Schweißtechnik - DVS-Zertifikatslehrgang

Die modulare Weiterbildung im Schweißen bietet Ihnen die Möglichkeit berufsspezifische Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten im Umgang mit den verschiedenen Schweißverfahren kennenzulernen, zu erweitern oder auch zu vertiefen. Die Weiterbildung ist eine international anerkannte Schweißerausbildung nach den Richtlinien des DVS IIW / EWF 1111. Die modulare Ausbildung in der Schweißtechnik bietet eine passgenaue Qualifizierung gemäß den persönlichen Anforderungen jedes einzelnen Teilnehmenden.

Nach erfolgreichen Bestehen der Prüfung erhalten Sie die international anerkannte Schweißer-Prüfbescheinigung nach DIN EN ISO 9606.

Die schweißtechnische Kursstätte der ZAW Leipzig GmbH ist vom DVS zugelassen und von DVS PersZert als Bildungseinrichtung zertifiziert. Unsere jahrzehntelange Erfahrung, die Ausstattung der Kursstätte mit modernster Schweißtechnologie sowie die kontinuierliche Fortbildung unserer Mitarbeiter haben unseren Ruf als kompetenter und zuverlässiger Partner für Industrie und Handwerk gestärkt.

Nutzen Sie das Know-How und melden Sie sich zur Schweißerausbildung bei der ZAW Leipzig GmbH an!

Informationen zum Kurs

Welche Inhalte vermittelt der Kurs?

Die modulare Weiterbildung in der Schweißtechnik umfasst in Theorie und Praxis die verschiedenen Schweißverfahren als Blech-, Kehlnaht- und Rohrschweißer mit Stahl, Edelstahl und Aluminium.

Unsere Ausbilder sind erfahrene Schweißfachkräfte und Schweißingenieure, die Sie in folgenden Bereichen unterrichten:

  • Gasschweißen (G) nach DVS-EWF 1111
  • Lichtbogen-Handschweißen (E) nach DVS-EWF 1111
  • Metall-Schutzgasschweißen (MSG) nach DVS-EWS 1111
  • Wolfram-Intertgasschweißen (WSG) nach DVS-EWS 1111
  • Dünnblech-Schweißen (D) nach DVS 1134
  • Hartlöten von Kupferwerkstoffen (HL) nach DVS 1183
  • Brennschneiden von Hand nach DVS 1185-1

Die Belegung einzelner Module des Lehrgangs ist nach Absprache mit der Kursleitung möglich.

Neben der Ausbildung können Wiederholungsprüfungen nach DVS (Stahlbau) und TÜV (Druckgeräterichtlinie) abgenommen werden. Sie umfassen praktische und theoretische Prüfungsteile.

Unser Lehrpersonal steht den Firmen und Fachkräften der Region auch bei fertigungstechnischen Fragen in der Schweißtechnik zur Seite.

Welchen Abschluss ermöglicht mir die Qualifikation?

Die Prüfung der absolvierten Schweißverfahren erfolgt in unserer nach DVS-Richtlinien zertifizierten Schweißkursstätte (DIN EN ISO/IEC 17024).

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie die international anerkannten Schweißer-Prüfbescheinigung nach DVS oder TÜV.

An wen richtet sich der Kurs?

Unsere Schweißausbildung bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre berufsspezifischen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erweitern bzw. zu vertiefen. Die Weiterbildung ist eine international anerkannte Schweißausbildung nach den Richtlinien des DVS IIW/EWF 1111.
Die Qualifizierung umfasst in Theorie und Praxis die verschiedenen Schweißverfahren zur Herstellung von Verbindungen mittels Kehlnaht-, Blech- und Rohrschweißen für verschiedene Werkstoffgruppen. Beschäftigung finden Sie in nahezu allen Bereichen, wo schweißtechnische Verfahren angewendet werden, wie z. B. im Stahl- und Metallbau, Rohrleitung- und Behälterbau sowie im Schiffs- und Maschinenbau. Die Weiterbildung ist in Modulen aufgebaut, die Sie nach Ihren Anforderungen auswählen können.

Welche Zulassungsvoraussetzung brauche ich?

Die Teilnehmer müssen für die Schweißerausbildung eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Metallberuf vorweisen.

Natürlich sind Grundkenntnisse der Metallverarbeitung von Vorteil, aber auch angrenzende gewerbliche Branchen bieten die nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse, um die Schweißerausbildung erfolgreich zu absolvieren.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert und kann durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Weitere Fördermöglichkeiten sind u. a.:

Sprechen Sie uns darauf an, wir informieren Sie gern!

Kontaktieren Sie dazu Herrn David Richter telefonisch 0341 44232-29 oder per E-Mail david.richter@zaw-leipzig.de.

Wie ist der Kurs organisiert?

Die Schweißerausbildung erfolgt modular entsprechend den Vorkenntnissen des Teilnehmers und der betrieblichen Zielsetzung. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Ansprechpartner:in

Infoveranstaltung

Online Infoveranstaltung zu Umschulungen und Technischer Weiterbildung

05.06.2024 - 16:00 Uhr
Anmelden

21.08.2024 - 16:00 Uhr
Anmelden

09.10.2024 - 16:00 Uhr
Anmelden

Termine

08.07.2024 - 28.08.2024

Informationen zum Termin

Unterrichtszeiten:

  • Montag bis Donnerstag: 7:30 bis 15:30 Uhr
  • Freitag: 7:30 bis 13:15 Uhr
  • wöchentlich 40 Unterrichtsstunden
abhängig von den gewählten ModulenInfos/Anmelden