Logo Zentrum für Aus- und Weiterbildung
Lebensmittelhygiene

Lebensmittelhygiene - Fachkenntnisse und betriebliche Eigenkontrolle

Beginn:16.11.2017
Ende:16.11.2017
Dauer:8 Unterrichtstunden Vollzeit
Abschluss:Teilnahmebescheinigung
Preis:auf Anfrage Förderung möglich

Der Verkauf von leicht verderblichen Lebensmitteln ist an strenge Vorgaben geknüpft. Was müssen Sie beachten, wenn Sie Speiseeis, Konditoreiwaren, Feinkostsalate oder ähnliches herstellen, weiterverarbeiten oder verkaufen? Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen Sie treffen?

Mit dem Besuch unseres Seminars Lebensmittelhygiene - Fachkenntnisse und betriebliche Eigenkontrolle erhalten Sie praxisbezogenes Wissen über die hygienischen Zusammenhänge, über Verunreinigungen von Lebensmitteln und deren Auswirkungen. Mit der Teilnahme erwerben Sie die Fachkenntnisse des § 4 der bundesdeutschen Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV).

Welche Inhalte vermittelt mir die Weiterbildung?

Die Weiterbildung in Vollzeit vermittelt Ihnen Kenntnisse in folgenden Themenfeldern:

  • Eigenschaften und Zusammensetzung der Lebensmittel
  • Hygienische Anforderungen an die Herstellung und Verarbeitung der Lebensmittel
  • Lebensmittelrecht
  • Warenkontrolle, Haltbarkeitsprüfung und Kennzeichnung
  • Betriebliche Eigenkontrollen und Rückverfolgbarkeit
  • Haverieplan und Krisenmanagement
  • Hygienische Behandlung der Lebensmittel
  • Anforderung an Kühlung und Lagerung der Lebensmittel
  • Vermeidung der nachteiligen Beeinflussung der Lebensmittel beim Umgang mit Lebensmittelabfällen, ungenießbaren Nebenerzeugnissen und anderen Abfällen
  • Reinigung und Desinfektion

    Welchen Abschluss ermöglicht die Weiterbildung?

    Nach Abschluss des Kurses Lebensmittelhygiene - Fachkenntnisse und betriebliche Eigenkontrolle erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

    Welche Weiterqualifikation ist möglich?

    Für eine Weiterqualifikation empfehlen wir Ihnen Kurse, in denen Sie Ihr Fachwissen in bestimmten Themengebieten vertiefen können.

    Gerne beraten wir Sie über die bestehenden Möglichkeiten.

    An wen richtet sich der Kurs?

    Lebensmittelunternehmer und Mitarbeiter ohne einschlägige Berufsausbildung, die leicht verderbliche Lebensmittel wie z.B. Hackfleisch, Feinkostsalate, Fisch, Eier, Speiseeis, Konditoreiwaren und anderes herstellen, behandeln und in den Verkehr bringen wollen und entsprechende Fachkenntnisse gemäß § 4 LMHV nachweisen müssen. Zulassungsbeschränkungen bestehen nicht.

    Gibt es Fördermöglichkeiten?

    Die Qualifikation kann durch die Bildungsprämie gefördert werden. Gern informieren wir Sie in einem Beratungsgespräch ausführlicher über die Förderbedingungen.

    Rufen Sie uns an oder kommen Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch vorbei.

    Wie ist die Weiterbildung zeitlich organisiert?

    Alle Inhalte zu Lebensmittelhygiene - Fachkenntnisse und betriebliche Eigenkontrolle werden Ihnen im Vollzeit-Unterricht vermittelt.

    Kursdauer:

    16.11.2017  (8 Unterrichtsstunden)

    Vollzeit-Unterricht:

    08.00 - 15.00 Uhr 

    Erreichbarkeit unseres Standortes aus der Region

    Anfahrt zum Zentrum für Aus- und Weiterbildung

    Die Weiterbildung findet an unserem Standort in Leipzig, Volkmarsdorf statt. Durch die zentrale Lage in der Region Leipzig und ihre hervorragende Anbindung sind alle unsere Standorte für Kursteilnehmer auch überregional gut erreichbar.

    Die bestens ausgebaute Infrastruktur via Bahn und PKW ermöglicht eine unkomplizierte Anreise aus Richtung Sachsen (Chemnitz oder Dresden), Sachsen-Anhalt (Halle oder Dessau) und Thüringen (Altenburg).

    Ansprechpartner

    Thomas Hiller

    Telefon: 0341 468 639-12
    E-Mail: thomas.hiller@zaw-leipzig.de

    Kontaktieren Sie uns!

    Gerne schicken wir Ihnen Infomaterial zu.

    Veranstaltungsort

    ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH

    Bogislawstraße 20

    04315 Leipzig