Logo Zentrum für Aus- und Weiterbildung

Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK)

Beginn:nach individueller Absprache
Ende:.
Dauer:440 Unterrichtsstunden berufsbegleitend
Abschluss:IHK-Zertifikat
Preis:auf Anfrage

Die Weiterbildung Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK) vermittelt Mitarbeitern, die über keine Kenntnisse in der CNC-Technik verfügen, umfassende praxisbezogene Grundlagen. 

Der Zertifikatskurs zur Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK) besteht aus:

Es besteht die Möglichkeit, die Module einzeln zu buchen.

Welche Inhalte vermittelt mir die technische Weiterbildung?

Basismodul

  • praxisbezogene Grundlagen der CNC-Technik
  • Programm- und Fertigungsablauf an NC-Dreh- und NC-Fräsmaschinen
  • Programmieren einfacher Programme für Dreh- und Fräsmaschinen

Aufbaumodul

  • Vertiefung und Ausbau des grundlegenden Wissens in der CNC-Technik
  • praxisrelevante Konturzug- und Parameterprogrammierung bei mehr-achsigen Dreh- und Fräsbearbeitungsmaschinen
  • Kenntnisse über Programmiertechniken in der CNC-Technik

Anwendermodul

  • Vertiefte Kenntnisse über rechnergestützte Programmiersysteme der CAD/CNC-Kopplung und dem CIM-Umfeld
  • Selbstständiges Generieren von CNC-Programmen mit einem grafischen Programmiersystem sowie Anwendung an mehrachsigen Dreh- und Fräszentren
  • Einführung in die wichtigsten Bestandteile und Funktionen der CAD-Technik
  • Übungen zu verschiedenen Datenaustauschformaten, derCAD/CAM-Kopplung und Programmübertragung in der CNC-Technik und Qualitätssicherung
  • Transfer des theoretischen Wissens in die Praxis

Welchen Abschluss ermöglicht die Weiterbildung?

Der Zertifikatskurs zur Industriefachkraft für CNC-Technik besteht aus Basis-, Aufbau- und Anwendermodul. Nach erfolgreichem Abschluss der Module erhalten Sie das Zertifikat "Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK)".

Die Module können Sie einzeln buchen. Sie schließen jeweils mit dem IHK-Zertifikat ab.

An wen richtet sich der Kurs?

Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter, die über keine Kenntnisse in der CNC-Technik verfügen. Grundlegende Kenntnisse der Metall- oder Kunststoffverarbeitung sind erforderlich.

Gibt es Fördermöglichkeiten?

Die technische Weiterbildung Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK) kann durch den Weiterbildungsscheck Sachsen gefördert werden.

Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen und beraten Sie zu Möglichkeiten.

Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns.

Wie ist die Weiterbildung zeitlich organisiert?

Alle Inhalte werden Ihnen berufsbegleitend im Präsenz-Unterricht vermittelt. Wir empfehlen Ihnen Zeit für das Selbststudium einzuplanen.

Kursdauer:

Beginn auf Anfrage (440 Unterrichtsstunden)

Berufsbegleitender Präsenz-Unterrricht:

  • Montag 17:00 - 20:15 Uhr
  • Donnerstag 17:00 - 20:15 Uhr

Informationsmaterial anfordern!

Gerne senden wir Ihnen weiterführende Informationen zur technischen Weiterbildung Industriefachkraft für CNC-Technik (IHK) zu.

Erreichbarkeit unseres Standortes aus der Region

Anfahrt zum Zentrum für Aus- und Weiterbildung

Die Weiterbildung findet an unserem Standort in Leipzig statt. Durch die zentrale Lage in der Region Leipzig und ihre hervorragende Anbindung sind alle unsere Standorte für Kursteilnehmer auch überregional gut erreichbar.

Die bestens ausgebaute Infrastruktur via Bahn und PKW ermöglicht eine unkomplizierte Anreise aus Richtung Sachsen (Chemnitz oder Dresden), Sachsen-Anhalt (Halle oder Dessau) und Thüringen (Altenburg).

Ansprechpartner

Kurt Feustel

Telefon: 0341 44 232-0
E-Mail: kurt.feustel@zaw-leipzig.de

Kontaktieren Sie uns!

Gerne schicken wir Ihnen Infomaterial zu.

Veranstaltungsort

ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH

Am Ritterschlößchen 22

04179 Leipzig