Meisterstudium

Industriemeister sind qualifizierte, technische Führungskräfte. Als fachlich kompetente Werkstattleiter mit Personalverantwortung koordinieren sie die Produktionsabläufe und stellen Qualitätsstandards sicher.

Mit dem Meisterstudium zum IHK-anerkannten Meisterabschluss

Seit 1992 gibt es bei der ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH Bildungsangebote zur Ausbildung, Ausbildungsqualifizierung, Berufsorientierung und Weiterbildung. Zu unserem Weiterbildungsangebot gehört das Meisterstudium. Die Unterrichtsstunden sind berufsbegleitend angelegt und bereiten auf eine IHK-Prüfung vor.

Ihre Bildungsangebote

Naturwissenschaftliche Grundlagen - NTG Vorkurs - Online

Meisterstudium
Kursnummer 12939
Naturwissenschaftliche Grundlagen - NTG Vorkurs

Naturwissenschaftliche Grundlagen – NTG Vorkurs

Naturwissenschaftliche Grundlagen – NTG Vorkurs – Live Online Training

Dieser Kurs vermittelt mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagenkenntnisse und erleichtert den Einstieg in die Fortbildung zum/zur Geprüften Industriemeister/in verschiedener Fachrichtungen oder Geprüften Technischen Fachwirt/in.
Online-Lernen
Teilnahmebescheinigung
Förderung möglich
zum Angebot

Ihr nächster Karriereschritt: Das Meisterstudium

Die anerkannte Weiterbildung der ZAW Leipzig GmbH ist industrienah und angepasst an die Anforderungen aus der Praxis. Durch die berufsbegleitende Weiterbildung sammeln die Studierenden weitere Berufserfahrung, erhalten sich ihr Einkommen und können das Erlernte gleich in der Praxis anwenden.

Geprüfter Industriemeister

Die Geprüften Industriemeister der Elektrotechnik / Betriebstechnik werden nach dem Meisterstudium in den betrieblichen Funktionsfeldern Infrastruktur- und Betriebstechnik eingesetzt, um bestimmte Organisations- und Führungsaufgaben zu übernehmen. Geprüfte Industriemeister der Fachrichtung Metall werden in den Bereichen Fertigung, Montage und Betriebserhaltung eingesetzt. Personen mit dieser Ausbildung übernehmen in den Betrieben Organisations-, Sach- und Führungsaufgaben.  

Geprüfter Meister

Geprüfte Logistikmeister sind befähigt, Führungs- und Steuerungsaufgaben im Rahmen von Logistikprozessen im Unternehmen wahrzunehmen. Ein Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik für die Bereiche Studio und Bühne oder Beleuchtung übernimmt die technische Planung, Ausführung und Steuerung von Veranstaltungen. Der IHK-Abschluss ermöglicht den Studierenden später als leitende Fachkraft für einen sicheren Betriebsablauf zu sorgen und Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durchzuführen.

Zulassungsvoraussetzungen und Abschluss

Für den angestrebten Weiterbildungsabschluss ist weder Abitur noch eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Eine abgeschlossene Lehre und eine mindestens vierjährige Berufspraxis ist die Voraussetzung für den Einstieg in die erste Stufe der Weiterbildungsmaßnahmen. Die Qualifikation umfasst eine berufs- und arbeitspädagogische Ausbildung, eine fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation und handlungsspezifische Qualifikation. Der Meisterkurs ist eine große Herausforderung und erfordert von den Studierenden eine realistische Einschätzung der eigenen Belastbarkeit. Eine solche Weiterbildung erfordert Flexibilität, Ausdauer und Eigeninitiative. Für die Dauer der berufsbegleitenden Weiterbildung sollten die Teilnehmer auf eine eventuelle Dreifachbelastung durch Beruf, Meisterstudium und Familie vorbereitet sein. Dabei sind die Kursteilnehmer hoch motiviert und schließen die Meisterprüfung mit guten Ergebnissen ab.

Staatlich gefördert und bundesweit anerkannt

Aufgrund des IHK-Abschlusses wird das Meisterstudium bei den Industrieunternehmen sehr geschätzt. Fachkräfte, die sich auf einen Weiterbildungsabschluss vorbereiten, können über verschiedene Wege finanzielle Unterstützung erhalten. Die berufliche Qualifikation wird durch das Aufstiegs-BAföG oder das Programm Berufliche Weiterbildung Sachsen ReactEU) gefördert. Sachsen zahlt erfolgreichen Meistern außerdem einen Bonus von 1.000 Euro. Mit dem Meisterbonus soll Arbeitnehmern ein Anreiz geschaffen werden, sich beruflich weiterzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken. Das Aufstiegs-BAföG wird gemeinsam von den Ländern und vom Bund getragen. Es unterstützt die altersunabhängige Weiterbildung sowie die Erweiterung der beruflichen Qualifikation. Um das Aufstiegs-BAföG zu erhalten, müssen bestimmte persönliche, zeitliche und qualitative Voraussetzungen erfüllt werden. Gerne informieren wir Sie über die Förderungsmöglichkeiten und zeigen Ihnen, welche für Sie in Frage kommen. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Erfolgreich weiterbilden im Zentrum Mitteldeutschlands

Durch seine zentrale Lage in der Region Leipzig und die bestens ausgebaute Infrastruktur ist die ZAW Leipzig GmbH für alle Kursteilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gut erreichbar. Die Weiterbildung zum Meister in Leipzig orientiert sich am Bedarf der Unternehmen in Deutschland und Europa. Unsere Dozenten und Ausbilder sind hoch qualifiziert und garantieren eine praxisnahe Ausbildung. Absolventen des Meisterstudiums oder anderer beruflicher Weiterbildungsmaßnahmen verbessern nachhaltig ihre beruflichen Aufstiegschancen und Karriereaussichten. Die Mitarbeiter der ZAW Leipzig GmbH beraten Sie gerne über ihre nächsten erfolgreichen Karriereschritte.