ZAW Leipzig IRI Iran innovates

ZAW-Coaching für die praxisorientierte Ausbildung im Iran

ZAW Leipzig unterstützt die Weiterbildung iranischer Berufsschullehrer

Neue Impulse für die iranische Berufsausbildung

Innovationsimpulse für die Aus- und Weiterbildung im Iran

„IRI – Iran Innovates“

Auf Innovationen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Iran zielt das Projekt „IRI – Iran Innovates“. Seit September 2017 wird das Projekt in Teheran und Karadsch gemeinsam mit lokalen Praxispartnern umgesetzt. Das Verbundvorhaben wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Projektpartner:

  • ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH
  • Internationales SEPT Programm der Universität Leipzig (SEPT)
  • Technical & Vocational Training Organization (TVTO)
  • Technical and Vocational University (TVU).

Nach Vorbild der deutschen dualen Berufsausbildung

Das gemeinsame Ziel ist es, systematisch Innovationsimpulse für ausgewählte Ansätze des iranischen Ausbildungssystems umzusetzen. Das Vorbild ist dabei die deutsche duale Berufsausbildung. Diese soll entsprechend den Bedürfnissen der lokalen Unternehmen angepasst und passende Weiterbildungen entwickelt werden. Dabei fokussiert sich Weiterbildung auf die Themenfelder

  • Pneumatik und Elektropneumatik
  • Installationstechnik
  • elektrische Steuerungen und Automatisierung aus dem Bereich der Mechatronik
  • Berufsbildungspädagogik in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Das Projekt „IRI – Iran Innovates“ soll einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung des iranischen Bildungssystems leisten.

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen zu den Bildungsprojekten im Iran. Dann kontaktieren Sie uns einfach!

Ansprechpartner